Was ist bei einem Investmentfonds eigentlich die TER?

Für Investmentfondsanleger stellt sich zunächst einmal die Frage, in welchem Marktsegment sie investieren möchten. Ist diese Entscheidung gefallen, und der Anlageschwerpunkt des Fonds identifiziert, beginnt die Auswahl des Einzelfonds. Dabei stehen mehrere Kriterien zur Auswahl. Der erste Blick gilt in der Regel der Rendite. Im Renditevergleich, der durchaus über mehrere Jahre erfolgen sollte, trennt sich…

weiterlesen →

Die betriebliche Altersversorgung – wichtigster Zusatzbaustein zur Rente

Für Arbeitnehmer, gerade für die jüngere Generation, stellt sich die Frage nach der finanziellen Absicherung des Ruhestandes immer zwingender. Dabei sollte die betriebliche Altersversorgung eine Schlüsselrolle einnehmen. Der Gedanke, mit einem Tagesgeldkonto das Rentendebakel abwenden zu können, ist ein Trugschluss. Das Forschungszentrum Generationenverträge der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg kam im Rahmen einer Studie zu einer erschreckenden Erkenntnis.…

weiterlesen →

Wenn der Schutz für die Berufsunfähigkeit verweigert wird

Nach wie vor gilt, dass sich jeder Arbeitnehmer oder Selbstständige gegen die Risiken einer Berufsunfähigkeit absichern sollte. Tatsache ist aber auch, dass immer mehr Erwerbstätige vor dem Erreichen der Altersrente berufsunfähig werden. Die Assekuranzen haben daraus die Konsequenzen gezogen und selektieren bei den Antragstellern sehr differenziert. Die Quote der Verträge, die nicht policiert werden, steigt…

weiterlesen →

Wenn die Lebensversicherung zur Auszahlung kommt

Lebensversicherungen, so zeigt die Statistik, haben Laufzeiten zwischen 20 und 30 Jahren. Wer als Versicherungsnehmer über diese Laufzeit hinweg brav seine Beiträge entrichtet hat, wird dem Tag der Auszahlung mit besonderer Freude entgegensehen. Damit das Datum auch nicht in Vergessenheit gerät, erhält er in der Regel ein Anschreiben des Versicherers. Das hat allerdings einen anderen…

weiterlesen →

Deutsche fürchten längere Lebensarbeitszeiten

Einer Studie der Bertelsmann Stiftung zu Folge befürchten viele Arbeitnehmer in Deutschland, dass die Altersrente mit 67 nur eine Vorstufe zu einem Rentenbeginn mit 69 in 20 Jahren ist. Einer der Hauptgründe ist, dass die Generation der Babyboomer in den nächsten Jahren aus dem Berufsleben ausscheidet und damit eine kaum noch tragbare Belastung auf die…

weiterlesen →

Pflege als biometrisches Risiko – die Bombe tickt

In der Zeit zwischen den Jahren 2009 und 2011 stieg die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland um sieben Prozent auf 2,5 Millionen Patienten. Dies geht aus der Pflegestatistik des Statistischen Bundesamtes hervor. Der Anstieg im Zeitraum von 2007 bis 2009 betrug demgegenüber nur 4,1 Prozent. Zwei Drittel der Betroffenen werden zu Hause versorgt, 30 Prozent…

weiterlesen →

Berufsunfähig oder erwerbsgemindert – der Unterschied

Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen einer Berufsunfähigkeit und einer Erwerbsminderung? Diese Frage stellen sich viele Versicherungsnehmer gerade beim Eintritt in das Berufsleben. Der Rat, sich gegen Berufsunfähigkeit abzusichern, wird häufig mit den Worten, es gebe doch eine gesetzliche Rentenversicherung, vom Tisch gewischt. Diese Fehleinschätzung kann den sozialen Abstieg bei einer schweren Krankheit bedeuten. Erwerbsminderung…

weiterlesen →

Das Sparbuch im Wandschrank – wie sichert die Hausratversicherung ab?

Wer eine Hausratversicherung abschließt, denkt dabei in erster Linie daran, den Fernseher bei einem Überspannungsschaden ersetzt zu bekommen, oder, im Falle eines Totalverlustes durch Feuer, seine Besitztümer ersetzen zu können. Die wenigsten Versicherungsnehmer denken aber auch an die verborgenen Vermögenswerte im Hausrat. Entschädigungsgrenze für Wertgegenstände Dieser schlichte Passus besagt nichts anderes, als dass es für…

weiterlesen →

Niedrigzinsphase macht bei der Altersversorgung den Umgang mit großen Zahlen notwendig

Der Erwerb der eigengenutzten Immobilie und die langfristige Entschuldung sind ein wichtiger Umgang mit der Frage, wie die private Altersvorsorge aufgegliedert wird. Entfällt der Mietanteil in der Zeit nach der Berufstätigkeit, ist ein wichtiger Schritt in Richtung sorgenfreier Ruhestand getan. Dennoch bleibt die Frage, ob die gesetzliche Rentenversicherung ausreicht, um das tägliche Leben zu finanzieren.…

weiterlesen →

Sparen für den Nachwuchs – niedrige Zinsen erfordern ein Umdenken

Der Gedanke vieler Eltern und Großeltern, schon in den jüngsten Jahren mit dem Vermögensaufbau für Kinder oder Enkel zu beginnen, ist ehrenwert. Sei es, dass der Führerschein oder die Ausbildung finanziert werden sollen, sei es, dass bereits frühzeitig ein Grundstock für die spätere Altersversorgung gelegt werden soll. Klassisch, und von vielen Banken immer noch umworben,…

weiterlesen →

Page 2 of 4