Vermögenswirksame Leistungen nachhaltig investieren

Der Trend zeigt, dass deutsche Anleger mehr und mehr bei ihren Investments auch auf Nachhaltigkeit achten. Gerade Investmentfonds verzeichnen einen deutlichen Zuwachs bei den Produkten, welche ökologische und ethische Kriterien in den Anlagerichtlinien zu Grunde legen. Warum sollten also nicht auch die Vermögenswirksamen Leistungen unter diesen Aspekten angelegt werden. Dafür bieten sich zwei Möglichkeiten. Die erste ist, einen Investmentsparplan, die Anlage in Produktivvermögen, wie es der Gesetzgeber nennt, zu wählen. Wer zu den Arbeitnehmern gehört, die Anspruch auf die Arbeitnehmersparzulage haben, erhält bei der Variante Investmentsparen eine jährliche Prämie in Höhe von 20 Prozent auf einen maximalen Sparbeitrag von 400 Euro im Jahr. Begünstigt sind Arbeitnehmer, welche alleinstehend nicht mehr als 20.000 Euro im Jahr versteuern, bei Verheirateten steigt die Grenze auf 40.000 Euro jährlich.

Die zweite Variante, Vermögenswirksame Leistungen nachhaltig anzulegen, bietet die betriebliche Altersversorgung. Einige Tarifverträge sehen bereits vor, dass Neuabschlüsse der VL nur noch in eine Altersvorsorge investiert werden können. Als Arbeitnehmer haben Sie die Option, die VL in diesem Fall in eine Direktversicherung oder Pensionskasse einfließen zu lassen. Dazu bieten sich zwei Möglichkeiten. Bei einer klassischen Rentenversicherung haben Sie keinerlei Mitspracherecht hinsichtlich der Anlage Ihrer Gelder. Bei einer fondsgebundenen Lösung können Sie sehr wohl entscheiden, in welche Fonds Ihr Sparbeitrag angelegt wird. Fast alle Anbieter fondsbasierter Rentenversicherungen haben auch nachhaltige Investmentfonds in ihrem Portfolio. Ein Vergleich des MSCI und des Naturaktienindex zeigt, welches Potential dieses Marktsegment bietet. Darüber hinaus hat die Wandlung der Vermögenswirksamen Leistungen in eine Betriebsrente noch weitere Vorteile. Die Förderung erfolgt indirekt, das heißt, der Beitrag wird dem Brutto-Einkommen entnommen. Es fallen somit keine Sozialabgaben oder Steuern darauf an, im Gegensatz zu der klassischen Variante der VL-Anlage. Durch diese Ersparnis kann bei gleichem Netto-Einkommen leicht der doppelte Beitrag in eine bAV gespart werden. Wie das funktioniert, erläutern Ihnen gerne unsere Experten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar und schreiben Sie Ihre Meinung